Ich - hochbegabt?!

Wenn wir uns als Erwachsene zum ersten Mal mit dem Thema Hochbegabung konfrontiert sehen, ist es häufig dann der Fall, wenn ein Kind in der näheren Umgebung, also das eigene Kind, Neffe oder Nichte, Kind von Freunden als hochbegabt entlarvt wurde. Besonders wenn das eigene Kind hochbegabt ist und Sie sich dann mit der einschlägigen Literatur über hochbegabte Kinder beschäftigen oder im Internet recherchieren, kommen Sie zwangsläufig zu den sogenannten Merkmal-Listen, anhand derer Sie wahrscheinlich an so manchem Merkmal Ihr Kind wiedererkennen. Und dann passiert oft folgendes: irgendwie kommt Ihnen das Ganze bekannt vor, Sie stellen Parallelen zu Ihrer eigenen Kindheit, Ihrer eigenen Schulzeit fest. Unweigerlich fragen Sie sich, zunächst ganz still und leise, bin ich dann vielleicht auch hochbegabt? Und verwerfen diesen Gedanken sofort wieder. Kann ja auch gar nicht sein, Sie haben ja noch nicht mal studiert, überhaupt, sooo schlau sind sie doch gar nicht. Oder doch?

Im Laufe der Zeit fragen Sie sich immer häufiger, ob nicht doch etwas an Ihnen hochbegabt sein könnte. Schließlich nehmen Sie allen Mut zusammen und lassen eine Diagnostik auf Hochbegabung durchführen. Oft ist das Resultat dann eindeutig, manchmal aber auch nicht. Die kognitive Intelligenz wird in IQ-Punkten gemessen. Ab einer IQ-Punktzahl von 130 gelten Sie als hochbegabt. Statistisch gesehen sind das etwa 2% der Bevölke-rung. Oft gibt es aber auch für Menschen mit einem IQ ab 120 ähnliche Herausforderung im Leben, wie sie typischerweise den Hochbegabten zugesprochen werden.
Die Reaktionen auf die Diagnose Hochbegabung/hohes Potential sind genau so unterschiedlich, wie es unterschiedliche Menschen gibt. Vielleicht freuen Sie sich, vielleicht haben Sie aber auch Angst. Muss ich jetzt alles ändern? Um es gleich zu sagen, Sie müssen gar nichts. Sie dürfen sich aber zu Ihrem Mut beglückwünschen! Sie werden vielleicht Fragen haben: was heißt das für mich, kann mir diese Erkenntnis irgendwie helfen?
Hier könnte Coaching ansetzten! Machen Sie den nächsten Schritt, schreiben Sie mir eine E-Mail oder rufen Sie mich an!